Inklusive Beschulung (IB)

 

Die inklusive Beschulung in der allgemeinen Schule wird in einer Form von Unterricht verwirklicht, der sich an der gemeinsamen Erziehung und dem gemeinsamen Lernen aller Schülerinnen und Schüler orientiert (vgl. VOSB).

Voraussetzung ist die Feststellung des Anspruchs auf sonderpädagogische Förderung durch die Schulleitung nach Empfehlung eines Förderausschusses.

Kinder und Jugendliche mit dem Anspruch auf sonderpädagogische Förderung sollen die Möglichkeit bekommen, zusammen mit Schülerinnen und Schülern ohne diesen Förderanspruch die allgemeine Schule wohnortnah zu besuchen. Bei dieser Form von Unterricht, sollen über kognitives Lernen hinaus viele weitere Lernerfahrungen ermöglicht werden.

     

Zusätzliche Informationen